Tipps / Empfehlenswerte Bücher

Arsenicum album ©www.krausz.ch

Bewährte Hausrezepte zur Unterstützung bei homöopathischer Behandlung

APHTEN
Behandlung
• Herpesviren und Aphtenviren gehören zu den Viren, die bei Anwesenheit von Lysin gehemmt werden, bei Vorhandensein von Arginin aber rasch wachsen (beide Stoffe sind Aminosäuren). Die Erhöhung des Lysinanteils in der Ernährung und die Vermeidung argininreicher Lebensmittel oder Stärkungsmittel wie z.B. Strath Kräuterhefe hemmen die Entwicklung dieser Viren.
Empfehlung in der Akutphase
• 3 x täglich 2 Lysinkapseln 500mg, bis das Virus sich beruhigt und der Herpesausschlag abklingt. Dann noch 1 Woche lang täglich 1 Lysinkapsel 500mg.
Essplan
• Lysinhaltige Nahrungsmittel essen, z.B.: alle Getreideprodukte ausser Mais und Reis, Keimlinge, Knäcker, Bretzeln. Alle Hülsenfrüchte und ihre Sprossen. Randen, Bambussprossen, Pilze, Artischocken, Kartoffeln, Auberginen, Gurken, Karotten, Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis, Radieschen, Kopfsalat, Gewürzkräuter, eingelegtes Gemüse, alle Früchte und Beeren. Fleisch und Fisch, alle Schalentiere, Geflügel und Milchprodukte.
Meiden
• Argininreiche Nahrungsmittel, z.B.: Nüsse, Zitrusfrüchte, Schokolade, Mais, alle Maisprodukte, Reis (auch Naturreis), Reisprodukte, Bohnen, Erbsen, Tomatenkonserven, Tomaten.

BLASENENTZÜNDUNG
• 1 EL Vollgerste in 2 Liter Wasser ca. 1 ½ Std. köcheln lassen und schluckweise trinken; für Kinder evtl. mit ein wenig Honig süssen.
• Warme Heublumenbeutel auf den Unterbauch auflegen.

BAUCHSCHMERZEN AKUTE
• Heisser Meersalzwickel auflegen

DURCHFALL/ERBRECHEN
• 1/3 Kamillentee, 1/3 Salzwasser (1TL Salz auf 1/2lt. Wasser), 1/3 Orangensaft; eiskalt in kleinen Schlückchen
• Karottensuppe aus frischen Karotten: 500g gereinigte Karotten werden in 1 Liter Wasser (Dampfkochtopf nur ½ Liter Wasser) weichgekocht. Mit Mixer alles fein pürieren und mit abgekochtem Wasser (Kochwasser kann verwendet werden) auf 1 Liter auffüllen. 1 TL Salz, ev. noch etwas Zucker beifügen und nochmals aufkochen.
• Karottensuppe aus Babykost: Der Inhalt eines Glases feinpürierter Karotten wird mit 1 ½ Glas Wasser gemischt, dazu eine Prise Salz geben.

EISENMANGEL
• Floradix HA, Strath Kräuterhefe, gedörrte ungeschwefelte Aprikosen, gedörrte Pfirsiche, Alfa Alfa, Vollkorngetreide, Weizenkeime, Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse, Petersilie, Brennesseltee mit Zitrone, Hefe, Ei, Fisch, Fleisch, Melasse, Spirulina, Weleda Anaemodoron, Weleda Fragador

ERKÄLTUNGSÖL
• 1 dl Jojobaöl mit 100 Tropfen Fenchelöl und 100 Tropfen Thymianöl mischen

FIEBER
• Fieber ist ein natürlicher Heilungsprozess des Organismus und darf in der Regel nicht mit fiebersenkenden Medikamenten (Zäpfchen etc.) unterdrückt werden. Viel trinken. Bettruhe!
• Bei sehr hohem Fieber kühlende Wickel oder Essigsocken (nur bei warmen Füssen) anwenden. Baumwollene Kniesocken in Essigwasser tränken. Leicht auswringen und anziehen. 1 Paar trockene, grössere Wollsocken darüber ziehen; wechseln, wenn die Socken warm sind. 3–4 mal wiederholen.

FUSSPILZ/HAUTPILZ
• Ein Pilz benötigt folgende Bedingungen, um sich gut entwickeln zu können: Feuchtigkeit, Wärme, Dunkelheit und ein basisches Milieu.
• Entziehen Sie dem Pilz diese Bedingungen durch saure Waschungen und Bäder mit verdünntem Speiseessig (1 EL auf 2 l Wasser) oder mit verdünntem Molkosan (1–2 TL auf 1dl Wasser), gutem Trocknen mit sauberem Frottiertuch (Kochwäsche), Zufuhr von frischer Luft und Licht an den betroffenen Hautstellen.
• Betadine desinfizierende Wundsalbe bei stark ausgetrockneter Haut.
• Meiden von hefehaltigen Speisen und Getränken.

HALSSCHMERZEN/HUSTEN
• Mit Salzwasser gurgeln; je nach persönlichem Bedürfnis heisse oder kalte Wickel.
• Eine Zwiebel halbieren und aushöhlen, mit Honig füllen und ziehen lassen. Saft teelöffelweise einnehmen.

HAUTAUSSCHLÄGE
• Einreiben von Mandelöl, Mandelölsalbe (ohne medizinische Zusätze) oder Kokosfett gemischt mit ein wenig Kurkumapulver bei trockenen Hautausschlägen.
• Bei stark juckenden Hautausschlägen; Waschungen mit verdünntem Speiseessig (1 EL auf 2 l Wasser) oder mit verdünntem Molkosan (1–2 TL auf 1dl Wasser).
• Tierisches Eiweiss (Fleisch, Fisch, Würste, Milch- und Milchprodukte), Weissmehl, Süssigkeiten meiden.

HÄMORRHOIDEN JUCKENDE
• Hametum Salbe (8-ung: die meisten handelsüblichen Hämorrhoidensalben enthalten Kampfer!)

HEISERKEIT
• Getrocknete Feigen in Streifen schneiden und in Olivenöl leicht anbraten. Warm langsam zerkauen.

HERPES-AUSSCHLAG
• Lippenbalsam Herpes (mit Melissenöl und Propolis) (erhältlich in Drogerien und Apotheken)

HEUSCHNUPFEN
Prophylaxe
• Zirka einen Monat vor den zu erwartenden Beschwerden mit Spülungen der Nase und des Mundes mit Meersalzwasser (1 TL Speisemeersalz auf 500ml Wasser), zwei- bis dreimal täglich, beginnen.
• Für unterwegs Rhinomer Nasenspülung oder Nasmer Nasenspray (Drogerien/Apotheken).
• Jeden Abend duschen und Haare waschen. Haare, wo möglich, kurz schneiden.
• Gesicht mehrmals täglich mit kaltem Wasser waschen. Augenbrauen und Augenwimpern (zur Nase hin) besonders sorgfältig auswaschen.
• Bettwäsche häufig wechseln. Nicht über dem Fensterbrett auslüften und nicht im Freien trocknen lassen nach dem Waschen.
• Nur morgens früh und abends spät Zimmer lüften.
• Sonnenbrille tragen
• Tierische Eiweisse meiden (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier)
• Etwas Johanniskrautöl auf die Nasenschleimhaut auftragen.
Lindernde Massnahmen
• Gerötete, entzündete Augen mit Schwarzteebeuteln auswaschen. Zwei Schwarzteebeutel in einer Tasse mit heissem Wasser übergiessen und über Nacht stehen lassen. Tagsüber bei Bedarf die Teebeutel auf die Augen auflegen und anschliessend mit den Teebeuteln die Augen auswaschen. Den Tee täglich abends für den nächsten Tag vorbereiten. Tipp: Den Schwarztee mit den Teebeuteln tagsüber im Kühlschrank aufbewahren.
• Bei sehr starken Augenbeschwerden: Weleda Euphrasia Augentropfen, Optrex Augenbad (Drogerien/Apotheken).

HUSTEN
• 250 Gramm Zwiebeln (schälen und achteln) und 125 Gramm Kandiszucker in eine Pfanne geben, mit Wasser bedecken und 2 Std. köcheln lassen. Anschliessend Zwiebeln herausnehmen. 10 Tropfen reines Anisöl dazugeben und gut umrühren. Hustensirup in eine lichtgeschützte Flasche abfüllen. Kühl lagern.
• 1 rohe Rande aushöhlen, so dass etwa 1 cm Fruchtfleisch drin bleibt. Mit Kandiszucker auffüllen, umgekehrt auf einem Teller an die Wärme stellen (z.b. Cafémaschine), stehen lassen und den entstandenen Sirup teelöffelweise einnehmen.
• 1 Kohlrabi schälen und aushöhlen. Mit Kandiszucker auffüllen und in ein Gefäss geben, welches den entstehenden Saft aufnehmen kann. Nach ca. einem halben Tag wird der Kandiszucker flüssig und nimmt die Wirkstoffe des Kohlrabi auf. Teelöffelweise einnehmen.
• Bienenwachslappen-Wickel bei trockenem Husten
• Kartoffelwickel bei feuchtem Husten
• Getrocknete Quittenkerne lutschen

Belladonna ©www.krausz.ch

OHRSCHMERZEN
• Eine kleine Knoblauchzehe vorsichtig schälen, ganz leicht andrücken und ins Ohr legen.
• Ein paar Tropfen warmes Johanniskrautöl ins Ohr träufeln und darüber einen warmen Zwiebelwickel anlegen.
• In die Nase physiologische Kochsalzlösung (1TL Salz auf 1/2 Liter Wasser) träufeln.X

NACKENVERSPANNUNG
• Johanniskrautölwickel

RÜCKENSCHMERZEN
• 250 Gramm ganze Weizenkörner mit Wasser bedecken und ca. 45 Minuten im Dampfkochtopf kochen. Auf Plastikeinkaufstasche auslegen und mit der nackten schmerzhaften Stelle zugedeckt darauf liegen.

SCHUPPEN JUCKENDE
• Ein Kamillenbeutel und ein wenig Meersalz mit heissem Wasser übergiessen, ca. 3 Minuten ziehen lassen. Nach dem Abkühlen Spülungen machen.

SCHÜRFWUNDEN
• Schürfwunden entzünden sich sehr oft, da Schmutz unter die verletzte Haut gelangt. Verwenden Sie nicht klebende Gazekompressen (z.B. Telfa) und träufeln Sie Ringelblumen-Tinktur (z.B. Weleda Calendula-Essenz) auf die nicht klebende Seite. Lassen Sie die Kompresse liegen, bis diese wieder trocken ist (der Alkohol sollte verdunstet sein) und fixieren diese dann mit hautfreundlichem Heftpflaster auf der Wunde. Tipp: Sie können gleich mehrere Kompressen vorbereiten für den späteren Verbandwechsel.

STIRN- UND KIEFERHÖHLENENTZÜNDUNG
• Inhalationen mit Kräutermischung aus je 1/3 Kamille, Salbei und Thymian.
• Leinsamenwickel

VAGINALINFEKTE
• 1 EL Bifidus nature (ohne Zucker) plus ½ Beutel Lactoferment vermengen. mit den Fingern in die Scheide einführen. Während 10 Tagen morgens und abends (plastikfreie Slipeinlagen verwenden).

WILDE BLATTERN (WINDPOCKEN)
• Verwenden Sie niemals unterdrückende Salben und Pasten! Der Hautausschlag soll ungehindert ausbrechen können. Ansonsten besteht die Gefahr von Komplikationen.
• Zur Beruhigung des Juckreizes bewähren sich Waschungen oder Bäder (nur kühl nicht kalt! wegen dem Risiko einer Unterdrückung) mit Essigwasser.

WURMBEFALL
• ½ Liter Wallnussblättertee pro Tag trinken. Frische Karotten essen. Zucker absolut weglassen!
• 200 - 400 g Kürbiskernen mahlen, mit Milch und Honig vermischen und nüchtern essen. Zwei bis drei Stunden später 1 Esslöffel Sonnenblumenöl.
• Propolis Urtinktur 1:10 verdünnt in ein dunkles Gefäss füllen und im Kühlschrank lagern. Von dieser Verdünnung täglich, über einen Zeitraum von zwei Wochen ein Teelöffel pro 10kg Körpergewicht verabreichen.
• Knoblauch-Einlauf: zwei Knoblauchzehen fein zerschneiden, in einem halben Liter Wasser kurz aufkochen und fünf Minuten ziehen lassen. Auf Körpertemperatur abkühlen lassen und absieben. In Birnenspritze (Kanüle mit Vaseline einfetten) aufziehen und das Knoblauchwasser in den Enddarm hinein spritzen. Morgens und abends während zwei Wochen.

Bei allen Infektionskrankheiten sollte auf leichte Kost geachtet werden. Tierisches Eiweiss, Weissmehlprodukte, Süssigkeiten und fettige Speisen belasten die Verdauung zu stark und müssen gemieden werden. Nur so kann der Organismus seine ganze Kraft für die Heilung aufwenden und schneller gesund werden.

Phytolacca decandra ©www.krausz.ch

Milchbildungskugeln

Stillen ist die beste Möglichkeit ein Baby zu ernähren. Die Muttermilch weist die für den Säugling idealste Nährstoffzusammensetzung auf. Ausserdem ist der beim Stillen sehr enge Kontakt zwischen Mutter und Kind auch für das psychische Wohlbefinden Beider sehr wichtig. Was aber tun, wenn die Mutter keine oder zu wenig Milch hat?
Erster Ansatzpunkt ist sicher die Ernährung. Essen Sie ausgewogen und nehmen Sie genügend Milch und eiweisshaltige Nahrungsmittel zu sich. Trinken Sie genügend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Kräutertee. Stillteemischungen mit milchbildungsfördernden Komponenten finden Sie in Drogerien und Apotheken.

Falls dies noch nicht ausreichend ist, gibt es eine weitere Möglichkeit:
In Indien essen stillende Mütter speziell für sie zubereitete Getreidekugeln. Diese haben die Eigenschaft, die Milchbildung der Stillenden anzuregen. Essen Sie 1 bis 3 Kugeln pro Tag, je nach der gewünschten Milchmenge. Mehr als 3 Stück sollten Sie jedoch nicht zu sich nehmen, da sonst Durchfall auftreten kann.

Zutaten:
250g Weizen
150g Gerste
100g Hafer
1 Handvoll gehackte Cashewnüsse
150g Butter
150g Sucanat (Rohrzucker)

Herstellung:
Das Getreide wird fein gemahlen. Rösten Sie das Mehl mit den Cashewnüssen in einem Topf an, bis es leicht braun wird und stark duftet. Geben Sie jetzt die Butter hinein und rühren Sie weiter, bis sie ganz geschmolzen ist. Als letztes fügen Sie den Sucanat dazu und nehmen dann den Topf nach 10 -15 Sekunden vom Feuer.
Um die Kugeln gut formen zu können, geben Sie etwas Wasser hinzu. Formen Sie diese, solange die Masse noch warm ist. Die Kugeln sollten einen Durchmesser von 2.5 bis 3cm haben.

Carbo vegetabilis ©www.krausz.ch

Aus Sicht der Homöopathie ist das weit verbreitete "unter kaltes Wasser halten" bei einer Verbrennung falsch. Bei Kühlung reagiert der Körper mit zusätzlicher Wärmeproduktion. Sobald mit dem Kühlen aufgehört wird, verstärkt sich der Brennschmerz immer wieder. Daher ist eine sehr lange Kühlung notwendig. Durch die Kühlung werden zwar Nerven vorübergehend betäubt, der Selbstheilungsmechanismus des Körpers wird dadurch aber verzögert, Entzündungen treten dadurch leichter auf. Zudem wird durch eine Schockkühlung mit kaltem Wasser noch zusätzlich Hautgewebe zerstört.

Als allererste Sofortmassnahme sprüht man wiederholt 70%-igen Alkohol mittels eines Zerstäubers (Vorteil: kein Berühren der Haut nötig) auf die betroffenen Hautstellen. Das brennt zwar kurz heftig, danach tritt aber durch die Verdunstung und dem damit verbundenen Wärmeentzug, eine wohltuende Schmerzlinderung ein. Diese Massnahme eignet sich auch hervorragend bei Sonnenbrand.

Bei etwas stärkeren Verbrennungen anschliessend eine nichtklebende Gazekompresse mit 70%-igem Alkohol (notfalls Schnaps, Weingeist, etc.) tränken, auf die Wunde legen und mit Gazebinde fixieren. Verbrennungswunde feucht halten bis Schmerzfreiheit eintritt.

Zur Heilungsförderung als Nachbehandlung eignet sich Johanniskrautöl ganz besonders.

Wohltuende Wickel

Maya Thüler

Das Buch enthält theoretische Grundlagen, praktische Anleitungen für 40 verschiedene Wickel und 127 Illustrationen.
Ein Verzeichnis "Wann eignet sich welcher Wickel?" ermöglicht das rasche Auffinden des geeigneten Wickels bei verschiedenen gesundheitlichen Störungen.

ISBN 3-908539-01-3

Unten die wichtigsten Wickel zum Download:

Bitte hier klicken, um den Acrobat Reader kostenlos herunterzuladen.

Homöopathie Literatur

Wie Herr Lebenskraft gerettet wurde

Dana Krieg

Ein schönes und leicht verständliches Buch für Kinder
und Erwachsene über die Homöopathie.

Wie erkläre ich meinem Kind die Homöopathie? Mit diesem Buch von Dana Krieg ist das kein Problem. Mit einer spannenden Geschichte , vielen schönen Illustrationen und einem Hörbuch ausgestattet, wird Kindern und Ihren Eltern die Homöopathie verständlich erklärt.

ISBN: 978-3933-666-34-5

Wie Herr Lebenskraft gerettet wurde

Kindertypen in der Homöopathie

Mohinder Singh Jus

Das Buch ist eine Zusammenfassung der 1992 von Jus in München gehaltenen Vorträge. Jus gibt 3 Kindertypen an: Die hyperaktiven Kinder (Sulphur, Phosphor, Tuberculinum), schüchterne Kinder (Barium carbonicum, Calcium carbonicum, Silicea) und hysterische Kinder (Natrium muriaticum, Sepia, Pulsatilla). Fotos und Kinderzeichnungen veranschaulichen die Mittelbilder. Zwischen den Zeilen kommt immer wieder die große Erfahrung des Autors hervor, das Buch ist lebendig und spannend zu lesen. Mit Fotos und kleinen Kinderzeichnungen wurde das Wahrgenommene bildlich unterstrichen.

Dem Autor war es wichtig, deutlich zu zeigen, welches die psychologischen Voraussetzungen sind, die auf die Persönlichkeit des Kindes einwirken, wie der Einfluß der Eltern und der gesellschaftlichen Umgebung sich auswirken. Er versucht, die Situation und Umgebung zum Zeitpunkt der Empfängnis, den Zustand während der Schwangerschaft und das Neugeborene zu beschreiben, sowie die Entwicklung des Kindes bis zur Pubertät. Mit diesen Beschreibungen möchte er die Sicht und das Wahrnehmungsvermögen des Lesers erweitern, und den Eltern, die dieses Buch lesen, zu einem neuen und tieferen Verständnis ihrer Kinder verhelfen. Es macht Spaß, in dem Buch zu schmökern und dadurch auch immer wieder neue homöopathische Ideen und Erlebensweisen in das eigene Wissen zu integrieren.'

ISBN 978-3-906407-01-2

Klassische Homöopathie verstehen

Heidi Grollmann, Urs Maurer

• erklärt Ihnen, wie Krankheiten entstehen und warum wir krank werden
• zeigt Ihnen die Ursachen der Krankheiten und deren Verlauf auf
• beschreibt Ihnen, welchen Einfluss die ererbten Krankheiten auf unsere Gesundheit haben
• ermöglicht Ihnen, den Prozess Krankheit/Heilung zu verstehen
• ist eine wertvolle Entscheidungshilfe, wenn es um Ihre Gesundheit geht
• unterstützt Sie bei der Wahl Ihrer Therapierichtung
• erklärt Ihnen auf gut verständliche Art und Weise die Grundlagen der klassischen Homöopathie
• hilft Ihnen zu verstehen, weshalb in der Homöopathie eine ausführliche Anamnese gemacht wird
• hilft Personen, die bereits in Behandlung sind, ihre Therapie besser zu verstehen
• ist spannend zu lesen und mit vielen Fallbeispielen aus dem Praxisalltag der Autoren wird Ihnen die klassische Homöopathie verständlich gemacht

Inhaltsverzeichnis
• Vorwort
• Samuel Hahnemann; Begründer der Homöopathie
• Das Ähnlichkeitsgesetz; Similia similibus curentur
• Krankheit und Heilung; Eine Frage der Lebenskraft
• Individualität; Jeder Mensch ist anders
• Homöopathie/Allopathie; ganz verschiedene Grundgedanken
• Homöopathische Arzneimittel und ihre Potenzierung
• Die Arzneimittelprüfung
• Dosierung homöopathischer Mittel
• Einzelmittel/Komplexmittel
• Akute und chronische Krankheiten
• Die miasmatische Belastung
• Unheilbare Krankheiten
• Homöopathische Verschlimmerungen; Heilreaktion
• Heilungsverlauf; Das Heringsche Gesetz
• Die Unterdrückung
• Die Fallaufnahme in der Praxis
• Die Konstitutionsbehandlung
• Homöopathie in der Schwangerschaft
• Homöopathie bei Kindern
• Homöopathie und Sport
• Homöopathische Selbstbehandlung
• Medikamenteneinnahme
• Fragen und Antworten
• Literaturverzeichnis

ISBN 978-3-9521004-0-0

Homöopathische Haus- und Reiseapotheke

Homöopathische Haus- und Reiseapotheke

Homöopathische Notfallapotheke mit 34 Einzelmitteln
in C
-Potenzen und 6 Leerröhrchen im braunen Bio-Lederetui

Enthält die wichtigsten 32 homöopathischen Einzelmittel abgestimmt auf das Buch "Homöopathische Selbstbehandlung in Akutfällen" (plus Phosphorus C30 und Silicea C30). Die 26 leeren Schlaufen ermöglichen die ordentliche Aufbewarung von individuell zusätzlich benötigten homöopathischen Einzelmitteln.

Im Lederetui ist eine Schicht Alufolie eingezogen, um die Arzneimittel vor Strahlen zu schützen.

Erhältlich in meiner Praxis

Inhalt

Aconitum C30

Carbo vegetabilis C30

Gelsemium C30

Phosphorus C30

Apis C30

Causticum C30

Hepar sulphuris C30

Pulsatilla C30

Argentum nitricum C30

Chamomilla C30

Hypericum C30

Rhus toxicodendron C30

Arnica C200

China C30

Ignatia C30

Ruta C30

Arsenicum album C30

Cocculus C30

Ipecacuanha C30

Silicea C30

Belladonna C30

Colocynthis C30

Kalium bichromicum C30

Staphisagria C30

Bryonia C30

Drosera C30

Ledum C30

Sulphur C30

Calendula C30

Dulcamara C30

Mercurius solubilis C30

Leerröhrchen 6 Stück

Cantharis C30

Ferrum phos. C30

Nux vomica C30

 

Homöopathische Selbstbehandlung
in Akutfällen

Heidi Grollmann, Urs Maurer

Dieses Buch vermittelt Ihnen auf leicht verständliche und übersichtliche Art das für eine homöopathische Akutbehandlung notwendige Wissen.
Die Anwendungsgrundsätze wie Dosierung, Wiederholung der Mittelgabe, Mittelfindung etc. werden im 1. Teil ausführlich erläutert.
Im 2. Teil können Sie sich mit Hilfe von 167 Stichworten rasch und zuverlässig einen Überblick über die für die betreffende Krankheit in Frage kommenden homöopathischen Mittel verschaffen.
Anhand einer übersichtlichen Aufstellung können Sie die betreffenden Mittel miteinander vergleichen und somit schnell und sicher die entsprechende Wahl treffen.
Die 32 wichtigsten homöopathischen Akutmittel werden im 3. Teil kurz und prägnant mit ihren typischen Eigenschaften beschrieben.
Dieses Buch ist ein praktisches und unentbehrliches Nachschlagewerk für die Behandlung in Akutfällen.

Erhältlich in meiner Praxis

Homöopathie Literaur

Grundlegende Miasmenlehre

Henny Heudens-Mast

In diesem Buch zeigt Henny Heuden-Mast mit Ihrer über 40jährigen Praxiserfahrung durch klare, einfache, praktische Hinweise und Fallverläufe, wie wichtig die Miasmenlehre für die tägliche Praxis ist.
"Ich widme dieses Buch allen Homöopathen und Homöopathinnen, die in die Fußstapfen der alten Meister treten wollen um ihr Verständnis der chronischen Miasmen weiter zu entwickeln.
Ich widme es allen Homöopathen und Homöopathinnen, die wie ich eine tiefe Freude beim Arbeiten mit den Heilungsmöglichkeiten des menschlichen Organismus erleben.
Ich hoffe sehr, dass die Informationen in diesem Buch, die aus meiner praktischen Erfahrung mit diesem sehr wichtigen Teil unserer Wissenschaft stammen, Ihnen dienlich sind, um Ihre Patienten und Patientinnen so zu behandeln, dass sie auch von komplexen Gesundheitsproblemen geheilt werden können".
Henny Heudens-Mast

Inhaltsverzeichnis

ISBN 978-3-00-049102-3

Karl-Josef Müller

Taschenbuch einer lebendig wachsenden Arzneimittellehre

Einzigartige Materia Medica: Ein Füllhorn von Informationen, die sonst nirgendwo zu finden sind.
Viele hundert Arzneimittelbilder, je als kompakter, exakt aufgeteilter, holistischer Aufsatz.
Viele Dutzend bisher unbekannte homöopathische Arzneien in ihrer chronischen Dimension.
Viele Dutzend bisher als "kleine Mittel" geltende Arzneien in ihrer chronischen Dimension.
Die alten, "grossen" Arzneien auf ihren Wesenskern konzentriert.
Fallorientierte Materia Medica - mit in der Praxis funktionierenden Konzepten. Keine Hypothesen.
Verwendung der original sprachlichen Bilder und Begriffe der Patienten.
Einbezug der Affinitäten aus Nahrungs-, Tier-, Pflanzen- und Materialienwelt.

Die komplette Liste aller besprochenen Arzneibilder in Wissmut 5.0: Index

ISBN 978-3-934087-37-7

Arzneimittelpersönlichkeiten
in Wort und Bild

Bruno Vonarburg, Sonja Burger

Eine homöopathische Arzneimittellehre in Wort und Bild

Prägnant und aufschlussreich illustriert: Dieses Praxishandbuch bietet Ihnen einen übersichtlichen Zugang zur homöopathischen Materia medica. Es liefert Ihnen einen roten Faden durch die oft verwirrende Vielfalt homöopathischer Arzneimittel. Im Mittelpunkt stehen 50 häufig genutzte Mittel (Polychreste), deren Charakteristik und Symptomatik. Die Arzneimittelbilder prägen sich mit Hilfe kunstvoller Illustrationen der arzneitypischen Persönlichkeitsmuster nachhaltig ein.

Eine besondere Hilfe für die Praxis: Die systematische Betrachtung des Patientenverhaltens bei der Anamnese, sie kann für die Mittelfindung von zentraler Bedeutung sein.

Zahlreiche Praxistipps, einprägsame Texte und die einmalige Visualisierung unterstützen nicht nur den Homöopathie-Einsteiger beim Lernen, sondern helfen auch dem erfahrenen Homöopathen, die Materia medica systematisch zu vertiefen.

ISBN 978-3-8304-7322-0